22.11.2018

Mein Blog (21) November 2018

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

VIELE FRAGEN UND DIE ANTWORT

Passend zur kommenden Zeit der Geschenke, habe ich etwas für euch!
Ja, ich schenke Dir/ Euch meine Fragen (nur für den Fall, dass Dir Deine Fragen selber mal ausgehen sollten).
Und ich schenke Dir dazu auch noch: die Antwort des Himmels...!

Welchen Menschen, der zurzeit auf der Welt lebt, liebt wohl Gott am meisten?
Darf man überhaupt in solchen Kategorien über Gott nachdenken?
Ja, kann denn unser Vater im Himmel „unterschiedlich intensiv“ lieben?
Wovon macht ER Seine Liebe abhängig?
Liebt ER gehorsame, brave Kinder mehr und sündige Rebellos weniger?
Kommt Seine Liebe jemals an ein Ende?
Wann liebt uns Gott mehr und wann liebt ER uns weniger?

Gibt es irgendetwas auf der Welt, was uns von Seiner Liebe trennen kann?

Wie passen Strafe, Gericht und Zorn mit Seiner Liebe zusammen?
Kann ein zorniger Gott überhaupt lieben?
Kann ein liebender Gott zornig sein?
Warum ist anscheinend noch Platz für Leiden in Gottes Liebe?

Wie schafft das nur unser Vater im Himmel, dass ER „Sünde“ und „Sünder“ präzise voneinander trennen kann, wie Eigelb und Eiweiß (- und das in einer Welt voll Rühreiern)?

Wie bringt ER das hin, die „Sünde“ zu hassen, aber den „Sünder“ bedingungslos zu lieben?

Kann man es mit der Liebe des Vaters auch „übertreiben“?

Gibt es jemals ein Zuviel an Gnade, Liebe und Erbarmen? Ist das möglich?
Können wir etwas anstellen, dass uns unser Abba am Ende nicht mehr haben will?
Wann hat ER die Nase so voll von Seinen Menschenkindern, dass ER Sich von uns abwendet?

Wie macht man das, Gott zu lieben?

Können wir IHN wirklich lieben, ganz selbstlos, gar nicht egoistisch?
Wann meinen wir jemals IHN selber, pur – und wann suchen wir nur unseren eigenen Vorteil?
Brauchen wir nicht selbst dafür noch Seine Hilfe: IHN zu lieben?

Jesus ist die Antwort!

ER ist die Antwort des Himmels auf alle Fragen der Menschheit.
Auf alle Fragen unserer kleinen und großen Welten.
Abba hat IHN uns zum größten Geschenk Seiner Liebe gemacht.
Vielleicht verstehen wir nicht immer alle Seine Wege, aber durch Jesus kennen wir das Vaterherz Gottes in Person.

Ich segne Dich mit Jesus – in allem!

Am Ende dieses Jahres, mit allen offenen Fragen.
Und zu Beginn des neuen Jahres, mit allen Fragen, die noch kommen mögen.

Worte aus den Briefen an Titus + Timotheus:

„Denn die Gnade Gottes ist erschienen heilbringend allen Menschen.
Als die Güte und die Menschenliebe unseres Retter-Gottes erschien, rettete ER uns, nicht aus Werken, die in Gerechtigkeit vollbracht wir getan hätten, sondern nach Seiner Barmherzigkeit durch die Waschung der Wiedergeburt und Erneuerung des Heiligen Geistes. Den hat ER durch Jesus Christus, unseren Retter, reichlich über uns ausgegossen, damit wir gerechtfertigt durch Seine Gnade, Erben nach der Hoffnung des ewigen Lebens werden! Überströmend aber war die Gnade unseres Herrn mit Glauben und Liebe, die in Christus Jesus sind!“

Euer Matthias

Gelesen 173 mal Letzte Änderung am 22.11.2018
Mehr in dieser Kategorie: « Mein Blog (20) September 2018