10.06.2017

Mein Blog (14)

Written by
Rate this item
(5 votes)

Zurück an die alten Netze...oder...

Der Marathon der Vaterliebe Gottes geht weiter...

Mein Herz ist immer noch ganz erfüllt von den reich gesegneten Tagen in Braunschweig auf der Vaterherz-Konferenz. Zusammen mit vielen anderen Liebes-Hungrigen aus ganz Deutschland haben wir uns neu nach Papas Nähe ausgestreckt. Viele sagten mir, sie empfanden, wir hätten dabei eine andere Qualität und Tiefe berührt. So ging es mir selber auch!

Seit 15 Jahren darf ich schon in dieser herrlichen Offenbarung der Vaterliebe Gottes schwimmen und leben! Aber es kommt mir so vor, als ob ich erst gerade angefangen habe, bei Abba das wahre Leben kennen zu lernen. Im Laufe der vielen Jahre durften wir bereits in Hunderten von Kirchen und Gemeinden, Städten und Dörfern im ganzen Vaterland, sowie auch in über 20 Nationen weltweit, Seine große Liebe bekannt machen und austeilen. Dabei haben wir Tausende von Herzen geheilt, befreit und erneut gesehen. Das ist absolut phantastisch!

Dennoch bleibt die bange Frage:

Wie können Menschen der Liebe des Vaters begegnen und anschließend weitermachen wie zuvor, als sei nichts geschehen? 

(Kennt das außer mir noch jemand ?!)

Ich denke an die Begebenheit aus Johannes 21, wo Petrus und seine Freunde nach Galiläa ins alte Leben zurückgehen. Zurück an die alten Netze. Sie gehen und machen das, was sie immer schon machten: ... sie gehen fischen! So, als ob sie niemals der Liebe des Vaters begegnet wären; als ob sie niemals Jesus begegnet wären!

Der Alltag, alte Gewohnheiten, Überforderungen und Enttäuschungen, Bequemlichkeit und Übersättigung – es gibt so viele Ablenkungsmanöver auf dem Weg der Liebe, den wir eingeschlagen haben. Und auf einmal finde ich mich wieder bei den alten Netzen. Bei den alten Verhaltensmustern, Tröstern und Zeiträubern. Meine kleine Welt wird von Laufmaschen zusammengehalten und ich fische und stochere herum im Trüben und fange wieder einmal nichts...bis mich die Stimme des Vaters aus meinem Halbschlaf holt: „Hey, Jungs, der Marathon meiner Liebe geht weiter! Meine Nachfolge ist kein Hundertmetersprint, sondern ein lebenslanger Lauf! Ja, und da werdet ihr zwischendurch mal müde und knickt ab. Das weiß ich. Darum braucht ihr neues Feuer von mir...schaut, das Feuer brennt doch schon. Am Strand wartet eine kleine Stärkung mit Grillfisch und Brot auf euch. Danach läuft es sich wieder besser...den guten Lauf des Glaubens auf dem Weg des Vertrauens!“

Ab nächsten Wochenende geht unser Marathon der Vaterliebe Gottes weiter in verschiedenen Städten und Dörfern im Vaterland. Das werden wieder Treffen mit Abbas großer Liebe sein, wo wir neues Feuer fangen können. Eine Erweckung der Herzen. Brauchst Du auch neues Feuer?! Willst Du mit beten für eine Ausgießung der Vaterliebe Gottes in Deutschland?! Dann freue ich mich auf das Wiedersehen mit Dir – schon bald irgendwo!

Dein/ Euer
Matthias

Read 1165 times Last modified on 10.06.2017