24.11.2016

Mein Blog (8)

geschrieben von
Artikel bewerten
(12 Stimmen)

UND SIEHE, WIR LEBEN!

Was war das für ein verrücktes Jahr?!!!

Das Jahr 2016 neigt sich mit großen Schritten seinem Ende zu... und schon jetzt steht fest: Es hat sich so viel in der Welt verändert! Unser alter Planet geht durch enorme Verwerfungen und Erschütterungen – innerlich sowie äußerlich...die Erdbeben und Tsunamiwellen der letzten Tage sind wie ein visuelles Gleichnis von den Prozessen, die tief drinnen ablaufen und jäh nach außen brechen. 

Ich lebe momentan mit zwei Worten aus Abbas Mund:

„Alles muss erschüttert werden, damit das unerschütterliche Königreich vom Papa offenbar wird!“ 
(siehe: Hebräer 12, 27+28)

und

„Die Herrlichkeit des neuen Vaterhauses, dass Papa jetzt weltweit aufbaut, wird herrlicher und schöner werden, als alles andere zuvor!“ (siehe: Haggai 2,9)

In diesem Jahr bin auch ich persönlich, sind auch wir als VATERHERZ BEWEGT, durch so manche Erschütterungen gegangen. Langjährige Träume und Visionen zerbrachen. Dadurch hat sich meine innere Landschaft und auch das Beziehungsgefüge stark verändert. Irgendwie wurde alles einmal durchgeschüttelt. Es gab Tage, da hatte ich den Eindruck: nichts bleibt, wie es war...!

In solch „ver-rückten Zeiten“ zeigt sich, was wirklich bleibt! 

Was sind da die festen Größen in unserem Leben?
Welche Freundschaften und Beziehungen tragen real durch?
Was zählt und ist wichtig, wenn vieles wegfällt?

Nach einem Jahr des schmerzhaften Zurückschneidens, kann ich meinen Papa im Himmel nur loben! Denn bei HM bringt jede Beschneidung noch mehr Frucht hervor! 
Auch dieser Druck hat mich (und uns) näher an SEIN wunderbares Vaterherz gedrückt! 
Auch wenn es eines der schwersten und herausforderndsten Jahre meines bisherigen Lebens war, so kann ich doch nur staunend Danke sagen!  Denn es war auch eines der besten und gesegneten Jahre zugleich! Abbas Liebe hat mich wieder einmal mehr durchgetragen, festgehalten und getröstet. Ich fühle mich IHM jetzt näher und stärker mit IHM verbunden, als je zuvor!  
Ich las in einem Buch den Satz: Your test will become a testimony!

Paulus schreibt: „...und siehe, wir leben!“ (2.Korinther 6,9)

Ja, ich lebe – ja, wir leben! Leben in der Liebe des Vaters!
Das ist der feste Halt, wenn alles andere wankt und zusammenbricht!
Das kann uns keiner nehmen!

Ich wünsche euch allen eine lichtvolle Adventszeit, genussvolle Feiertage und ein spannendes neues Jahr an der Hand von Abba!

Euer 
Matthias Hoffmann

Gelesen 1982 mal Letzte Änderung am 24.11.2016
Mehr in dieser Kategorie: « Mein Blog (7) Mein Blog (9) »